Erfolgreich in der DJ Szene Deutschland

Anhang 94 Anhang 9: Ergebnisdokumentation erstes Veranstalter-Experteninterview Vorstellung Experte Yena Kisla Veranstalter Warehouse Club und Events seit 1990 Interview per Telefon: Datum: 04.01.2016 Dauer: 75 Minuten 1. Frageblock: Aktuelle Situation und Entwicklung · Inwiefern stimmen Sie der Aus- sage zu, dass sich die Situation der DJs der elektronischen Mu- sikszene in den letzten Jahren ver- schlechtert hat? · Welche Probleme haben diese DJs aktuell? · Welche Konsequenzen der Prob- leme gibt es und wie äußern sich diese? · Bei DJs, die schon länger dabei sind „Ja“ – bei neuen DJs „Nein“. Ein Sven Väth ist in mei- nen Augen in seiner damaligen Zeit stehen geblieben – neue DJs wie z. B. ein Robin Schulz ver- markten sich besser. DJs müssen kontinuierlich ihr Programm än- dern. Die neue Generation von DJs überholt die alten mit rasan- ter Geschwindigkeit. Viele alte DJs passen sich den aktuellen Musiktrends oft nicht an und ha- ben es schwer, in der Szene etab- liert zu bleiben. · In einem Wort gesprochen: „Überfluss“ – wir haben einen Überfluss an DJs heutzutage. Man hat das Gefühl, dass jeder ein großer DJ sein will, um dadurch schnelles Geld zu ver- dienen. Ich als Veranstalter kann mich kaum retten vor Leuten, die unbedingt auf meiner Veranstal- tung auflegen wollen. Viele DJs fangen an, eigene Partys zu ver- anstalten, um ihren Namen zu pu- shen und sich z. B. auf Flyern in den Vordergrund zu rücken. · Probleme sind entstanden durch die immer besser werdende Tech- nik – vieles läuft heute digital – die Produktionswege werden im- mer kürzer und schneller – du hast als Veranstalter heute mehr

RkJQdWJsaXNoZXIy MjY5