Erfolgsstrategien für DJs

Literaturverzeichnis 112 Bachl, N., Lercher, P. (2011): Der gemachte Mensch?!, in: Sport- und Präventivmedizin, 3. Jg., H. 1, S. 3. Back, A., Gronau, N., Tochtermann, K. (2012): Web 2.0 und Social Media in der Un- ternehmenspraxis – Grundlagen, Anwendungen und Methoden mit zahlreichen Fallstu- dien, 3. Aufl., München 2012. Bänsch, A. (1995): Variety-Seeking – Marketingfolgerungen aus Überlegungen und Un- tersuchungen zum Abwechslungsbedürfnis von Konsumenten, in: Jahrbuch der Absatz- und Verbrauchsforschung, 41. Jg., H. 4, S. 342-265. Becker, F. (2015): Kundenbegeisterung durch Serviceinnovationen: Eine Analyse am Bei- spiel technologiebasierter Self-Services, Diss., Wiesbaden 2015. Behne, K.-E. (2002): Mediennutzung und Musikgeschmack, in: Müller, R., Glogner, P., Rhein, S., Heim, J. (Hrsg.), Wozu Jugendliche Musik und Medien gebrauchen – Jugendli- che Identität und musikalische und mediale Geschmacksbildung, Weinheim 2002, S. 27- 42. Blaukopf, K. (1982): Musik im Wandel der Gesellschaft – Grundzüge der Musiksoziolo- gie, München 1982. Braun, C. (2009): Jäger des verlorenen Schatzes, in: Groove – Elektronische Musik und Clubkultur, 21. Jg., H. 121, S. 46-47. Brennick, J. (2012): How to Create Viral Content in Facebook, in: ABA Bank Marketing, 44. Jg., H. 9, S. 34. Buschmann, U. (1999): Westbam, in: Anz, P., Walder, P. (Hrsg.), Techno, Reinbek bei Hamburg 1999, S. 96-103. DJ T (bürgl. Koch, T.) (2009): Ecstasy – Ein unsichtbares Band verband alle mit allen anderen, in: Groove – Elektronische Musik und Clubkultur, 21. Jg., H. 118, S. 41.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjY5