Erfolgsstrategien für DJs

Literaturverzeichnis 127 Rietveld, H. C. (2011): Disco’s Revenge: House Music’s Nomadic Memory, in: Dancecult: Journal of Electronic Dance Music Culture, 2. Jg., H. 1, S. 4-23. Rietveld, H. C. (2013): Journey to the Light? Immersion, Spectacle and Mediation, in: At- tias, B. A., Gavanas, A., Rietvelo, H. C. (Hrsg.), DJ Culture in the Mix – Power, Technol- ogy, and Social Change in Electronic Dance Music, New York 2013, S. 79-102. Rimbach, A. (2013): Die Motivations- und Arbeitssituationsanalyse aus gesundheitlicher Sicht als Baustein eines demografieorientierten Personalmanagements, in: Göke, M., Heupel, T. (Hrsg.), Wirtschaftliche Implikationen des demografischen Wandels, Wiesba- den 2013, S. 179-191. Robb, D. (2002): Techno in Germany: Its Musical Origins and Cultural Relevance, in: gfl- journal, 3. Jg., H. 2, S. 130-149. Rose, E. (1999): Die Ästhetik von Techno, in: Anz, P., Walder, P. (Hrsg.), Techno, Reinbek bei Hamburg 1999, S. 222-231. Roullier, I. (2012): Visions of the Future, in: DJ Mag, 22. Jg., H. 5, S. 30-31. Ruhm, N. (2012): Das grosse Sterben der Clubs, in: DJ Mag, 22. Jg., H. 6, S. 38-41. Schäfer, S., Waltmann, D., Schäfers, J. (1998): Techno-Lexikon, Berlin 1998. Schilling, J. (1986): Disko im Jugendhaus – Begründung und Praxishilfen für Diskotheken in der Jugendarbeit, Weinheim, München 1986. Schneider, D. (2009): Detroit Techno und die Frage nach der Hautfarbe, Magisterarbeit, Humboldt Universität, Berlin 2009. Schneider, F. (2013): Der Exot am Klavier – DJ Phono zwischen Deichkind, Konzeptkunst und temporären Clubs, in: DJ Mag, 23. Jg., H. 3, S. 60-61.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjY5