Erfolgreich in der DJ Szene Deutschland

Literaturverzeichnis 129 Statista (2016 b): Anzahl der Personen in Deutschland, die in der Freizeit Clubs und Dis- kotheken besuchen, nach Häufigkeit von 2012 bis 2015 (in Millionen), URL: http://de.sta- tista.com/statistik/daten/studie/171134/umfrage/haeufigkeit-des-besuchens-von-clubs- und-diskotheken-in-freizeit/, Abruf: 15.02.2016. Statista (2016 c): Anzahl der Personen in Deutschland, die in der Freizeit tanzen, nach Häufigkeit von 2012 b is 2015 ( in Millionen), URL: http://de.statista.com/statistik/da- ten/studie/171150/umfrage/haeufigkeit-von-tanzen-in-der-freizeit/, Abruf: 15.02.2016. Statista (2016 d): Beliebteste Freizeitaktivitäten, Hobbies und Sportarten in Deutschland nach häufiger Ausübung im Jahr 2015, URL: http://de.statista.com/statistik/daten/stu- die/171168/umfrage/haeufig-betriebene-freizeitaktivitaeten/, Abruf: 15.02.2016. Staub, B. (2010): Entscheidungsorientierte Marktsegmentbewertung mit dem Realoptions- ansatz, Diss., Frankfurt 2010. Staub, B., Naskrent, J. (2011): Der Trend zur Feinsegmentierung, in: planung & analyse, 38. Jg., H. 5, S. 34-36. Stibal, M. E. (1977): Disco – Birth of a New Marketing System, in: Journal of Marketing, 41. Jg., H. 4, S. 82-88. Stoffels, H., Bernskötter, P. (2012): Die Goliath-Falle – Die neuen Spielregeln für die Krisenkommunikation im Social Web, Wiesbaden 2012. Symeonaki, M., Michalopoulou, C., Kazani, A. (2015): A Fuzzy Set Theory Solution to Combining Likert Items into a Single Scale (or Subscales), in: Quality and Quantity, 49. Jg., H. 2, S. 739-762. Szepanski, A. (1999): Den Klangstrom zum Beben bringen, in: Anz, P., Walder, P. (Hrsg.), Techno, Reinbek bei Hamburg 1999, S. 188-196. Thinius, J., Untiedt, J. (2013): Events – Erlebnismarketing für alle Sinne – Mit neuronaler Markenkommunikation Lebensstile inszenieren, Wiesbaden 2013.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjY5