Erfolgsstrategien für DJs

Anhang 80 · Inwiefern zeigen Ihrer Meinung nach die "Fans" (Disco-Besucher) weniger Loyalität? · Welche Entwicklungen bei DJs er- klären die diskutierte Situation? · Inwiefern haben DJs heutzutage mehr Konkurrenz als früher? · Inwiefern unterlaufen DJs Manage- ment- und Vermarktungsfehler? · Inwiefern müssen DJs heutzutage einem anderen Anforderungsprofil entsprechen? wurden mit Tanzsequenzen von Hollywoodstars. · Die Leute sind musikalisch nicht mehr an DJs gebunden. Besucher konzentrieren sich auf das Erlebnis und weniger auf ein- zelne DJs bei einer Veranstaltung. Es ist z. B. „cool“, im Kölner Ge- wölbe bei dem DJ Team Andhim anwesend zu sein – nicht wegen der Musik und der DJs, sondern einfach, weil man dann dabei ist. · Besucher sind generell erlebnis- orientierter und DJs versuchen, dem gerecht zu werden. · Durch gesunkene Zugangsbe- schränkungen. Die Möglichkeit sich zu vermarkten ist einfacher geworden z. B. über soziale Netz- werke wie Soundcloud und Face- book. Sich am Ende dann aber richtig zu vermarkten, schaffen nur wenige. · z. B. Topless DJanes sind ein ab- solutes No Go in meinen Augen. Des Weiteren alles, was nichts mit Musik zu tun hat, sondern nur dient, um aufzufallen und zu pola- risieren. Zu viele Postings bei Facebook finde ich auch nicht gut. · DJs müssen Entertainer und Show-Akt sein. 3. Frageblock: Diskussion von Lösungsansätzen · Wie können sich DJs besser von Konkurrenten abgrenzen? · Durch eigene Produktionen und individuelle Merkmale, wie z. B. das äußerliche Erscheinungsbild und gute Mixtechniken an den

RkJQdWJsaXNoZXIy MjY5