Erfolgreich in der DJ Szene Deutschland

Anhang 90 · Welche Entwicklungen bei DJs er- klären die diskutierte Situation? · Inwiefern haben DJs heutzutage mehr Konkurrenz als früher? · Inwiefern unterlaufen DJs Manage- ment- und Vermarktungsfehler? Ich sehe das selber auf meiner Fa- cebook Fanpage – die Leute, die ich dort als Fans habe, sind über- wiegend alte Freunde. · Angefangen hat das durch die ganzen Billigpartys, bei denen Koma-Saufen für die Jugendli- chen im Vordergrund stand. Das hat die ganze Partykultur kaputt gemacht. Zum Beispiel in Gum- mersbach machen immer wieder neue Discos auf, die nur dann gut besucht sind, wenn Billigpartys stattfinden. Wenn z. B. ein Club 8 Euro Eintritt nimmt, dann geht keiner hin; wenn da allerdings 1 Euro Partys sind, dann ist der La- den voll. Die Musik spielt da überhaupt keine Rolle mehr. · Sehr viel – jeder, der einen Lap- top und Controller zu Hause hat, nennt sich DJ. Oft buchen die Veranstalter auch DJs, die gar keine Gagen mehr nehmen, son- dern einfach nur auflegen wollen – das ist eine desaströse Entwick- lung. · Viele DJs sind sehr arrogant. Ich habe neulich einen 21-jährigen DJ erlebt, der als Referenz nur das Tarm Center in Bochum hatte. Er hat sich mir gegenüber sehr überheblich verhalten. Er hat mich angelogen und eine Stunde im Reichwaldz zur Probe aufge- legt. Am nächsten Tag hat er Re- sident DJ im Reichwaldz auf Fa- cebook als Status angegeben. Im Endeffekt hat er danach nie wie- der dort aufgelegt. So Fälle erlebe ich sehr oft.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjY5